Pfeil Logo Heer Gruppe Logo_mailingservice_UHG Logo_kraftpremium_UHG Logo Walterdigital logo_WalterDigital
  • Druckproduktion Mann
  • Druckproduktion Geschwindigkeit
  • Stapel bedruckter Produkte
  • Auslage der Druckmaschine

upload bilder blauerEngel.jpeg.389x520v.l.n.r.: Dr. Volker Teichert, Carolin Cherdron und Tino HeerLetzten Freitag (13.5.2016) übergab Dr. Volker Teichert, Vorsitzender der Jury Umweltzeichen, unserem geschäftsführenden Gesellschafter, Tino Heer, die Urkunde zum „Blauen Engel“. Körner Druck darf das Umweltzeichen nach eingehender Prüfung für seine umweltfreundlichen Druckerzeugnisse seit diesem Jahr führen.

Zum Umweltzeichen „Blauer Engel“ gab es für unsere umweltfreundlichen Druckerzeugnisse jetzt auch ganz offiziell die Urkunde. Dr. Volker Teichert überreichte diese dem geschäftsführenden Gesellschafter Tino Heer und der Energiemanagementbeauftragten Carolin Cherdron nach einem Rundgang durch die Druckerei. Körner Druck gehört damit zur Umwelt-Avantgarde in der Branche.

Volker Teichert begrüßte die Veränderungen im Bereich der Druckindustrie, denn der Blaue Engel habe auch für die Prospektherstellung an Bedeutung gewonnen. Diese gute Entwicklung zeige in die richtige Richtung. „Machen Sie weiter so!“, hieß es daher an die Adresse von Körner Druck. Vor allem sei wichtig, so Teichert, dass auch andere Druckereien dem Vorbild von Körner Druck folgten, denn die Zukunft liege im umweltfreundlichen Drucken auf Recyclingpapier mit dem Blauen Engel.

Der Blaue Engel ist das Umweltzeichen der Bundesregierung und wurde schon 1978 zum Schutz von Mensch und Umwelt ins Leben gerufen. Bis Ende 2015 gab es dieses Umweltzeichen nicht für den eigentlichen Druckprozess.

Der Blaue Engel für Druckerzeugnisse (RAL-UZ 195) steht nun seit diesem Jahr nicht mehr nur dafür, dass der Energie- und Ressourcenverbrauch der Papierherstellung begrenzt werden. Jetzt geht es auch darum, dass die Wirkungen des gesamten Druckprozesses auf Umwelt und Gesundheit, einschließlich der eingesetzten Druckfarben und der Emission schädlicher Lösungsmittel berücksichtigt werden. Dabei wird das ganze Unternehmen von der Druckvorstufe über den Rollenoffsetdruck bis zur Weiterverarbeitung und Verwaltung betrachtet.

In einigen Punkten ist Körner Druck den Anforderungen des Blauen Engels sogar voraus: So verzichtet man zum Beispiel schon seit 2005 vollständig auf klimaschädlichen Alkohol im Druckprozess. Der Blaue Engel erlaubt dies hingegen noch in geringen Mengen. „Wer Körner Druck kennt, weiß, dass Umweltverträglichkeit bei uns nicht erst seit dem Blauen Engel ein Thema ist“, erklärt Tino Heer. „Trotzdem tut auch uns diese Fokussierung gut und unsere Kunden können sich auf gesicherte Standards verlassen.“